AngebotReferenzenTeam

Wer zurückblickt, schaut nach vorn!

Neue Mobilitätsdienstleistungen entwickeln sich schnell – parallel zu einem sich verändernden Mobilitätsverhalten, insbesondere in Städten. Flexibler Mobilität wird eine große Bedeutung zugeschrieben und das Konzept der Shared Mobility eröffnet neue, umweltfreundlichere Möglichkeiten der Fortbewegung.

mob.eValue ist ein von team red entwickeltes, standardisiertes Evaluierungsverfahren. Es richtet sich an lokale Behörden und Dienstleistungsanbieter, die ökonomische, soziale und ökologische Effekte neuer Mobilitätsangebote messen wollen, um deren Zukunft aktiv gestalten zu können.

Reduzieren die Mobilitätsangebote das Verkehrsaufkommen und den CO2-Ausstoß des Verkehrssektors? Hat Carsharing das Potenzial, um die Anzahl privater Pkw zu reduzieren? Fahren durch ein Fahrradverleihsystem mehr Menschen mit dem Rad? Dies sind nur einige der Fragen, bei deren Beantwortung wir Sie gerne unterstützen.

 


Evaluation für Dienstleister

Neben der Evaluierung von bestehenden Angeboten begleitet team red die Einführung neuer Mobilitätsangebote aus externer Perspektive. Auf Basis unserer fachlichen und methodischen Expertise ermöglichen wir so einen kritischen Blick auf Prozesse und Wirkungen von Maßnahmen und können direkt qualifizierte Handlungsempfehlungen zur Optimierung von Abläufen und Auswirkungen geben.

Leitbild für die von uns durchgeführten Evaluationen ist der sog. ‚Critical Friend Approach‘. Dieser Ansatz beinhaltet:

  • Detaillierte Einarbeitung in das zu evaluierende Projekt und dessen Zielsetzungen
  • Aufstellung eines Wirkmodells für den Projektgegenstand
  • Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber und transparente Darstellung der Bewertungskriterien
  • Beratung des Projektes im Sinne eines Anwalts für den Erfolg des Projektes zur wirkungsorientierten strategischen und operativen Führung des Projektes
  • Stringentes und nachvollziehbares methodisches Vorgehen
  • Pragmatische Orientierung an den Bedürfnissen und Ressourcen des Projektes.



Evaluation für Kommunen

Neben verschärften gesetzlichen Anforderungen werden auch durch die Bürger verstärkt klimafreundliche Mobilitätsoptionen erwartet.

Sowohl für Kommunen als auch einige Zielgruppen werden finanzielle Handlungsspielräume enger. Intelligente und kosteneffiziente Lösungen sind erforderlich, insbesondere wenn Dienstleistungen Infrastruktur ersetzen können.

Zukünftige Mobilitätslösungen müssen zudem den demografischen Wandel abbilden.

Für Kommunen bieten wir daher ein nachvollziehbares Analysetool, um zu diesen Fragen erste Antworten finden zu können.


Evaluation für Stadtwerke

Kommunale Betriebe sind ein wichtiger Transmissionsriemen zur Umsetzung vielfältiger Anforderungen. Aktuelle Themen sind dabei z.B. Ansätze zur Nachhaltigkeit und CO2-Reduktion. Bei zukünftigen Entwicklungen, wie der Etablierung der Elektromobilität, wird u.a. Stadtwerken eine entscheidende Rolle zugeschrieben.

team red unterstützt kommunale Betriebe bei der Umsetzung von Nachhaltigkeitsstrategien ebenso wie bei der Nutzung und Gestaltung von Zukunftschancen.

SpracheAngebot  Home  

Kontakt

Sie erreichen uns

Montag bis Freitag 09.00 - 17.00 Uhr

Telefonisch 030 9832 160 20

Email info(at)team-red.net 

 

Social Media

Ihr Ansprechpartner

Hannes Schreier
Teamleiter
...weiter zum Team

 

Aktuelles aus dem Team

07.09.2021: team red erarbeitet Konzept zum Monitoring der Müncher Mobilitätsstrategie. Die Landeshauptstadt München hat im Juni 2021 die Mobilitätsstrategie 2035 beschlossen. Darin sind Teilstrategien in 19 Themenfeldern enthalten...mehr

15.07.2021: ÖPNV weiterhin Verlierer der Corona-Krise. Wie das Forschungsprojekt FeGiS+ herausgefunden hat, verzeichnet neben dem Flugverkehr der ÖPNV weiterhin massive Rückgänge der Nutzerzahlen...mehr

30.06.2021: Bird erweitert sein Angebot um Pedelecs. In welchen Städten das Angebot erweitert werden soll, wurde (noch) nicht genannt. Dabei betont Bird, eng mit Städten und weiteren Anbietern von Mobilitätsdienstleistern zu kooperieren...mehr

08.06.2021: Mainquerung Mainaschaff-Stockstadt: Befragung abgeschlossen. Gemeinsam mit der OBERMEYER Infrastruktur GmbH & Co. KG erarbeitet team red derzeit ein Gutachten zur Mainquerung für Radfahrer zwischen Mainaschaff und Stockstadt...mehr

Aktuelles von team red

13.09.2021: Perspektiven im Tourismus. Florian Bauhuber von Realizing Progress hat einen interessanten Blogbeitrag über die Zukunft des Tourismus bzw. zukünftigen Tourismus geschrieben, der zum Nach- und Weiterdenken anregt...mehr

09.09.2021: Ausstattung von Bahnhöfen in Baden-Württemberg. Die Bahnhöfe und Haltepunkte werden im Jahr 2021 im Auftrag der NVBW zentral erhoben. Die erhobenen Daten, inkl. Bildmaterial, werden als offener Datensatz der Öffentlichkeit bereitgestellt...mehr

08.09.2021: Schulstraßen europaweit im Aufwind. Immer mehr europäische Städte sperren die Straßen rund um Schulen für den Autoverkehr, um für bessere Luft und mehr Sicherheit zu sorgen. Das zeigt eine neue Übersicht der "Clean Cities Campaign"...mehr

07.09.2021: team red erarbeitet Konzept zum Monitoring der Müncher Mobilitätsstrategie. Die Landeshauptstadt München hat im Juni 2021 die Mobilitätsstrategie 2035 beschlossen. Darin sind Teilstrategien in 19 Themenfeldern enthalten...mehr

03.08.2021: NPM veröffentlicht neuen Zwischenbericht zu digitalem Parkraummanagement. Die vom BMVI initiierte "Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität" hat Handlungsempfehlungen vorgestellt, mit denen digitales Parkraummanagement...mehr

29.07.2021: Neue Studie zum Mobilitätsverhalten in Einkaufsstraßen. Eine neue Studie hat das Mobilitätsverhalten von Ladenbesitzenden und deren Kund:innen in Berlin untersucht. Die Ladenbesitzenden schätzten dabei die Mobilität ihrer Kund:innen z.T. deutlich anders ein...mehr

27.07.2021: Lieferfahrzeuge als mobile Messstationen für saubere Luft. Spätestens seit der Online-Handel boomt, sind Lieferfahrzeuge nicht mehr von Europas Straßen wegzudenken. Bisher waren damit vor allem Probleme durch steigende Emissionen und häufige Halte im Straßenraum verbunden...mehr

22.07.2021: Der ökologische Fußabdruck des Verkehrssektors soll weiter reduziert werden. Um dies zu erreichen, arbeiten die deutschen Modellstädte und -regionen Aachen, Hamburg, Ingolstadt und Nordhessen nun noch enger zusammen...mehr